“PERSPEKTIVEN AUF SCHLEIERKRAUT”*