Franziska Fröhlich und Siegfried Michl „Zeit- und Lichtspiele“

In einer Gemeinschaftsausstellung präsentieren die beiden Künstler erstmalig zusammen in Bayreuth ihre Werke. Während Franziska Fröhlich ihren Gefühlen schon immer lieber mit Farben als mit Worten Ausdruck verlieh, entdeckte das MultitalentSiegfried Michl erst vor kurzem seine Liebe zur Malerei. Zur Vernissage präsentieren die beiden Künstler nicht nur Malerei und Lichtobjekte, sondern auch sich selbst.

Die Künstler über sich selbst:

Siegfried über Franziska:
“Franziska Fröhlich (die “Zisa” halt) malt scho lang, hot nie soviel gredt, aber immer gmalt, gern bund oder mit am Bleistift, aber immer eichene Ideen, wall kobiert hat die noch nie, kann sa aa gor ned! Naa-, also die molt werglich scheens Zeich, so wennsd moln kenndst, na könnst dich “von” schreim! Und wie sa´s na immer macht, also manchmal schaut ma blus nuch asu,wie des geht. Ich maan des ist Zeit worn, dassa amoll widder a Ausstellung macht!”
Franziska über Siegfried:
“Der Sieeechfrieeed Michl (“Sigg”) Kaum zu glauben, dass sich dieses Wesen angeblich 40 Jahre lang überhaupt net mit dieser Materie beschäftigt hat…..,…. Läuft duch die Welt, pflückt sich Schrankrückwände aller Größen und Gewichtsklassen, kauft sich Malutensilien und los geht´s, als hätt´er nie was anderes getan…….
Schön, dass ihr die Bilder endlich sehen könnt.”

Ausstellung: März 2002

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.