Scheißwirtschaft – Ausstellung Maria Martha Pichel 2012

Vernissage am Samstag, 4. August um 19 Uhr:

 SCHEISSWIRTSCHAFT
Maria Martha Pichel
Buenos Aires, Argentinien

Ausstellung Maria Martha Pichel 2012

Am Samstag, 4. August 2012, 19 Uhr, eröffnet die argentinische Malerin María Martha Pichel ihre neue Ausstellung in der Galerie Forum Phoinix in Bayreuth.

Bei verschiedenen Aufenthalten in Bayreuth hat María Martha Pichel in der Vergangenheit bereits erfolgreich ausgestellt und ist duch ihre großformatigen Tango-Gemälde bestens bekannt. Die neuen Arbeiten der Argentinierin sind ein rohes, schonungsloses Spiegelbild des langsamen Niedergangs des kapitalistischen Systems in dem  wir leben. Zeigten die zu ihrer Zeit als entartet verfehmten deutschen Künstler Otto Dix, Max Beckmann oder George Grosz die Schrecken des Krieges, die Zerstörung und den Zusammenbruch Europas, so führt Pichel in ihrer aktuellen Ausstellung “Scheißwirtschaft” Auswüchse der weltweiten Wirtschaftskrise vor Augen. Pichel porträtiert Menschen, die auf der Verliererseite der Globalisierung stehen. Mit harten, flüchtigen Pinselstrichen und expressionistischer Ausdruckskrakft gelingt es María Martha Pichel meisterhaft, harsche Kritik am derzeitigen Wirtschaftssystem zu üben.

Neben der Realisierung verschiedener Kunstprojekte in ihrem Heimatland, stellt Maria Martha Pichel regelmäßig in Berlin, Paris und New York aus. Nach zweijähriger Abewesenheit kehrt die argentinische Künstlerin mit ihrer bereits fünften Ausstellung, die bis zum 30. August zu sehen ist, nach Bayreuth zurück.

 Veranstaltungsort:
Forum Phoinix
Zeitraum:
04.08.2012 – 30.08.2012
Titel der Ausstellung:
SCHEISSWIRTSCHAFT
Vernissage:
Samstag, 04.08.2012 19:00 Uhr
Künstler:
María Martha Pichel
Ausstellungsobjekte:
Gemälde

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.