Aktuell

  • Urban Art – digitale Gemälde

    Picasso hat einmal gesagt: „In jedem Fotografen schlummert ein Maler!“ Seit die Kubisten in Frankreich die Malerei revolutionierten, ist viel Wasser die Seine hinabgeflossen. Auch seit Andy Warhols PopArt-Offenbarung sind schon mehr als 50 Jahre vergangen. Seit den 2000er Jahren ist die Digitalfotografie ein weiterer Meilenstein in der bildenden Kunst geworden. Nie war es einfacher, sich künstlerisch zu betätigen. Denn heutzutage stehen dem Bilderschaffenden auch mächtige Computerprogramme zur Pixelmanipulation zur Verfügung. Wer greift da noch zu Pinsel oder Pigment? Photoshop + Fotografie = digitale Malerei? Über diese Gleichung macht sich Pamela Meier in ihren stark verfremdeten Aufnahmen ihre Gedanken. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch oder eine Figur. Der Obdachlose, im Hauptberuf Erweckungsprediger oder die Sängerin in der U-Bahn-Station, sind anonyme Gesichter eines urbanen Überlebenskampfes, aber auch die abgehalfterte Jesus-Statue, die nach ihrem Dienst auf dem Friedhof, auf einem Hinterhof-Müllhaufen landet, wird zum Mittelpunkt einer modernen Ikone. Von der Popart-Stadtszene bis zum malerischen Porträt reicht die Bandbreite der Bilder, die ab dem 9. Juni 2017 im Forum Phoinix gezeigt werden.

    Wo? Galerie Forum Phoinix, Kämmereigasse 9 1/2

    Wann? Freitag, 9. Juni, 19 Uhr

 

Forum Phoinix auf Facebook

facebookDie neusten Termine? Rückblicke auf vergangene Ausstellungen und Aktionen?

Auf unserer Facebook-Seite sind die Informationen am aktuellesten.

Und über Likes und Friends freuen wir uns sowieso wie die Schneeköniginnen!